Chronik > Teil 9 - 2005-2009: erfolgreiche Senioren, mit Medaillenspiegel seit 1991


Logo von der BSG Einheit Radebeul

Chronik 1960 - 2010
50 Jahre Radebeuler
Leichtathletik
Teil 9 - 2005-2009: erfolgreiche
Senioren, mit Medaillenspiegel seit 1991

Logo von der SSV Planeta Radebeul

Die Jahre 2005 bis 2009

Die Mitgliederzahl pendelt sich über 100 ein, davon 70 Kinder und Jugendliche. Bei unseren Veranstaltungen gab es in diesem Zeitraum den 30. Silvesterlauf - mit toller Unterstützung durch die Sparda-Bank Radebeul. Das Lößnitzsportfest 2007 mit 480 und der Wintercross 2008 mit 336 Aktiven brachten uns Teilnehmerrekorde.
Erstmalig seit langem konnte eine Reihe von Sportlern mit recht guten Leistungen bis in die A-Jugend (18/19) in der Abteilung gehalten werden. Studium und Berufsausbildung an anderen Orten verursachte den Wechsel in andere Vereine, so dass kein Zuwachs für die Erwachsenen bleibt. Aus gesundheitlichen Gründen beendeten Edith (2006) und Eberhard Arnold (2008) ihre aktive Laufbahn. Kristina Hanke und Heinz Paragenings wechselten 2007 umzugsbedingt. Ralf Ueberschaer, Klaus Händel und Wolfgang Schacht waren nicht immer voll einsetzbar.
Bei den Landesmeisterschaften der Senioren konnten bis 2008 über 40 Medaillen erkämpft werden, so waren es 2009 15 Medaillen von nur 5 Aktiven. In den letzten 5 Jahren holten 14 Aktive insgesamt 186 (120/46/20) Medaillen. Die eifrigsten Sammler waren unsere Werferdamen Marita Horn mit überragenden 36 (29xGold, 7xSilber) und Jutta Neumann 27 (16/5/6) sowie die vielseitige Kristina Hanke 22 (21/1/-), dazu Wolfram Arnold 21 (11/8/2), Eberhard Arnold 22 (8/11/3) und Achim Vetter 11 (6/3/2) um die Erfolgreichsten zu nennen.
Damit ergeben sich seit 1991 insgesamt 1012 Medaillen - 581xGold, 288xSilber und 142xBronze - eine Bilanz, die sich wahrlich sehen lassen kann. 44 Aktive beteiligten sich an dieser Sammlung.
Dazu die nachstehende Übersicht

Obwohl auch bei den Deutschen Meisterschaften die Anzahl unserer Aktiven rückläufig ist, konnten in diesem Zeitraum erstaunliche 36 Medaillen (9/15/12) erkämpft werden, dazu noch 33 Endkampfplatzierungen. Am erfolgreichsten zeigte sich hier Jutta Neumann mit 7mal Gold, 5mal Silber und 4mal Bronze, gefolgt von Marita Horn mit je 5mal Silber und Bronze sowie je 4mal Platz 4 und 5. Dr. Kristina Hanke steuerte 8 Medaillen bei (2/3/3) und weitere 7 Finalplätze. Edith Arnold und Joachim Vetter brachten es auf je 1mal Silber. 6 Endkampfplatzierungen konnte Eberhard Arnold verbuchen.
Das unsere Abteilung damit seit 1991 auf insgesamt 92 Medaillen verweisen kann ist schon ein stolzes Ergebnis (22xGold, 35xSilber, 35xBronze) dazu kamen noch 136 Platzierungen unter den besten 8. 15 Aktive konnten dabei mit Medaillen geschmückt werden. 6 weitere kamen auf Finalplätze.
Dazu die nachfolgende Übersicht.

International gab es noch einmal eine nicht zu erwartende Steigerung mit 28 Medaillen (9/11/8) und weiteren 25 Endkampfplatzierungen. Das wird in Zukunft sicher deutlich bescheidener ausfallen.
Achim Vetter
Achim Vetter
Jutta Neumann
Jutta Neumann
Marita Horn
Marita Horn
Achim Vetter
Achim Vetter
bei den Europameisterschaft in Ljubljana
Den Vogel schoss Jutta Neumann mit sage und schreibe 14 Medaillen (4/6/4) vor Achim Vetter mit tollen 8 Medaillen (3/4/1) ab. Allein zur Europameisterschaft in Ljubljana scheffelte er – neu in die M80 aufgestiegen – 5 Stück, das hatten wir noch nie. Marita Horn mit 3mal Bronze, Edith Arnold mit Gold und Silber zur Hallen-WM in Linz zum Abschluss ihrer Laufbahn und Eberhard Arnold mit 1mal Gold ergänzte die Sammlung.
Die Stationen waren dabei wieder recht interessant. 2005 war San Sebastian in Spanien Austragungsort der WM mit der Anschlussreise entlang des Jakobsweges (5 Aktive). Danach folgte die Hallen-WM im verschneiten Linz mit 4 Teilnehmern und die Hitzeschlacht von Poznan (EM) mit 3 Teilnehmern.

Die Bahn-WM 2007 fand in Riccione an der Adria statt. Ganze 2 Teilnehmer machten sich auf den Weg. Das wunderschöne Clermont-Ferrand im französischen Zentralmassiv mit einer Einschienenstraßenbahn war Austragungsort der Hallen-WM 2008 (3 Aktive). Die Bahn EM führte uns in die slowenische Metropole Ljubljana (4 Aktive) anschließend ging es in die Berge oder eine Rundreise durch Kroatien.
Nur einen Starter ( Achim) gab es zur Hallen-EM 2008 im italienischen Ancona und 2 im finnischen Lahti zur Bahn-WM. Auch an diesen Teilnehmerzahlen wird deutlich, dass die bisher so erfolgreichen Radebeuler Senioren langsam "aussterben". Nachstehend eine Übersicht wer uns mit welchem Erfolg bei den bisherigen Welt- und Europameisterschaften vertreten hat.

Bei allen Medaillenzählereien sollte man auch andere Aktivitäten unserer Abteilung nicht vergessen, wie zum Beispiel die Teilnahme an den Läufen zur Bezirksrangliste, Dresdener Stadtrangliste und Meißner Sparkassencup. Hier waren und sind viele unserer ehemaligen und jetzigen Läufer aktiv vertreten, wie Marita Horn, Edith Arnold, Dagmar Gocht, Gabi Hübner, Lothar Güttel, Hartmut Gocht, Joachim Vetter, Wolfgang Schacht, Peter Biehler und Thomas Berndt. Natürlich gab es hier auch eine Vielzahl von Podestplatzierungen und Gesamtplatzierungen, die statistisch leider nicht erfasst sind.

 

 
Ein fester Bestandteil unseres Vereinslebens sind die auch die Weihnachts- und runden Geburtstagsfeiern, wo sich auch eine Vielzahl der nicht mehr Aktiven zum gemütlichen Beisammensein einfinden. Ohne diese Letzteren wären unsere Sportveranstaltungen sicher kaum noch durchführbar. Nicht zu vergessen darf man natürlich auch die Wanderungen unter der Leitung von Hartmut Gocht, der sich immer wieder interessante Touren einfallen lässt.
Wandern mit Hartmut Gocht 2007
Wandern mit Hartmut 2007
und 2000 in der sächsischen Schweiz
und 2000 in der sächsischen Schweiz
Feiern zu Eberhard Arnolds 75
Feiern zu Eberhards 75
Feiern zu Eberhard Arnolds 75
Feiern zu Eberhards 75
2005: Weihnachtstraining
2005: Weihnachtstraining

Eberhard Arnold (Text, Bilder, Tabellen)
Klaus Händel (Redaktion, Text, Bilder)
Alexander Straub (Web-Layout, Bilder)