Teilnehmerrekord beim 22. Wintercross am 03.03.2012

Sicher hatte auch das Wetter mit +10° C und Sonne pur – eher ein Lauf in den Frühling – viele noch kurzfristig an den Start gebracht, denn die 180 Nachmeldungen bis kurz vor den Start brachten die Organisatoren schon ins Schwitzen, so dass der Hauptlauf mit 10 Minuten Verspätung gestartet wurde – bei diesem Wetter zumutbar. Insgesamt erreichten 369 Läufer das Ziel – so viel wie noch nie.
Offensichtlich ließen sich auch unsere Aktiven vom Wetter und den riesigen Feldern zu recht guten Leistungen inspirieren – alle Vergleichsleistungen zum Silvesterlauf wurden teilweise deutlich verbessert.

So gab es im 3,1km-Lauf gleich 2 Doppelsiege unserer Jungs. In der U16 lief Richard Gänzle in 11:45min einen klaren Sieg vor Bruder Alexander 12:25min heraus, und den U 14 siegte Moritz Urban in 12:56min vor Julian Liebau -13:16 min. Auf Platz 4 läuft hier Nicolas Stich – 13:24min vor Luca Schindler – 13:27min und Falco Hildebrand auf Platz 7 in 14:00min. Nicht dass unsere Jungs allein waren – 16 Läufer kamen allein bei der U14 ins Ziel.

Bei den Mädchen U14 lief Josephin Hönicke in 13:59min auf Platz 2 vor Schwester Jennifer – 14:01min. Anika Hatwig war hier in 15:12min Zehnte.
Anja Jäpel (wU16) holte sich in 14:42min Platz 2 und Rabeca Förster Platz 5 – 15:14min.

Auch im Lauf über 1,5km ging der Gesamtsieg an unsere Farben. Hier hieß der Sieger Simon Wulff (mU12). Er siegte sehr sicher in 6:34min. Platz 4 holte sich Jonas Hildebrand und Platz 8 Fabian Schindler.
Michelle Güttler (wU12) sicherte sich in 7:18 min Platz 2, Lilo Heinemann belegte Platz 5 – 7:32min und Clara Berndt Platz 7 – 7:38min.
Joannes Fleischhauer (mU10) belegte in 7:47min Platz 4.

Bei den Mädchen U10 wurde Salome Schnöring unsere Schnellste als 6. in 7:54min, Antonia Weigel 8. in 8:17min. Platz 9 gab es für Caroline Schenke – 8:42min und Platz 10 für Emilia Liebau 8:46min.
Im Lauf über 5,8km belegte Benjamin Zschoppe (mU18) Platz 5 in guten 22:34min als Gesamt-9. im Feld der 127 Teilnehmer.
Franka Helmert (wU18) wurde 8. in 39:13min kurz vor Gabi Hübner (W 50) als 4. in 29:19min.
In der M65 belegte hier Hans-Jürgen Derkow (M 65) Platz 13 in 36:03 min.

Beim längsten Kanten – der 8,7km-Strecke (3 Runden) wurde Thomas Berndt (M 40) insgesamt 24. unter den 131 Läufern und konnte somit in seiner Altersklasse in guten 34:03min den 2. Platz herauslaufen.


Ergebnisse zu dem 22. Wintercross sind in diesem Bericht.


Zeitungsartikel zu dem Hallenlandesmeisterschaften in Chemnitz (01.04.2012)

Chemnitz
Mit mehreren guten Platzierungen kehrten sowohl die Senioren- als auch die Schülerstarter von den sächsischen Hallenmeisterschaften aus Chemnitz zurück. Bei den 15Jährigen setzten sich die Gänzle - Brüder über 300m bestens in Szene. Richard gewann in 39,06sek. die Silbermedaille und verwies seinen Bruder Alexander (39,80sek.) auf den bronzenen Rang. Im 800m-Lauf bewiesen beide auch auf der engen Rundbahn den nötigen Überblick. Nach vier Runden lief Richard als Zweiter in 2:10,17min. erneut auf den Silberrang, während sein Bruder diesmal nach 2:13,55min. mit dem vierten Platz vorlieb nehmen musste.
Bei den Senioren gelang Weitspringer Klaus Händel (m60) mit 4,09m die Siegerweite. Auch Marita Horn (w65) ließ sich sowohl im Kugelstoßen mit 7,37m als auch im Diskuswerfen mit 21,61m den Sieg nicht nehmen.

Eine Woche zuvor hatte Luca Schindler (m12) in Senftenberg den Landesmeistertitel im Mehrkampf für die Radebeuler Leichtathleten gewonnen. (wos)


Ergebnisse zu dem Hallen-Mehrkampf-Landesmeisterschaften sind in diesem Bericht.
Ergebnisse zu dem Landesmeisterschaften der U16 und Senioren sind in diesem Bericht.



Veröffentlicht am:
17:05:00 14.04.2012 

 Letzte Aktualisierung
12:57:14 15.04.2012  von Alexander Straub
Top